Der Verein SAFIA e.V.

SAFIA ist ein poli­tisch-fem­i­nis­tisch-les­bis­ch­er Vere­in von als Mäd­chen gebore­nen Frauen ab 40 Jahren und gilt als das älteste les­bis­che Net­zw­erk mit großer Reich­weite und einem starken Vor­bild­charak­ter. SAFIA hat in Deutsch­land und weltweit ca. 400 Mit­frauen zwis­chen 40 und 99 Jahren.

Die Organisation von SAFIA e.V.

Jährlich find­en fünf Gesamt­tr­e­f­fen statt – die meis­ten im Frauen­land­haus Charlottenberg.

Es haben sich Region­al- und Stadt­grup­pen gegrün­det, die sich regelmäßig tre­f­fen und ihre Inhalte selb­st bestimmen.

Unsere vere­insin­terne Zeitung ist die KLATSCHMOHN. Sie erscheint mehrmals im Jahr. SAFIAs veröf­fentlichen darin Neuigkeit­en, Ter­mine, Anliegen, Anzeigen, Stel­lung­nah­men, Wis­senswertes, Witziges und Künstlerisches.

Arbeits- und Themengruppen

Fotoarchiv

Fotos und Filme aus der SAFIA-Geschichte bewahren wir in unserem Archiv auf. Bei Gesamt­tr­e­f­fen wer­den zusam­mengestellte Doku­men­ta­tio­nen präsentiert.

Silberdisteln

Es tre­f­fen sich über 60-jährige SAFIAs zu aus­gewählten Themen.

Foto: Ren­del Freude

Herzensanliegen

SAFIAs hal­ten Kon­takt auch zu jenen, die aus Krankeits- und Alters­grün­den nicht zu den Tre­f­fen kom­men können.

Gedenk- und Würdigungskultur

Die Gruppe befasst sich mit den Fra­gen zu diesem Themenkreis.

Gedenkrauten

Jede unser­er ver­stor­be­nen SAFI­Aschwest­ern wird über eine Gedenkraute gewürdigt und in Erin­nerung gehal­ten. Diese Gedenkraut­en sind bei jedem unser­er Gesamt­tr­e­f­fen anwesend. 

Friedhofsgruppe

Wir haben eine Gemein­schafts­bestat­tungs­fläche für Les­ben auf einem schö­nen alten Fried­hof in Berlin geschaf­fen. Sie wurde 2014 eröffnet und bietet 80 Grab­stellen. Die AG Fried­hof ent­stand aus SAFIA. Trägerin ist die SAP­PhO-Frauen­wohn­s­tiftung. In lebendi­ger Auseinan­der­set­zung entwick­eln wir fem­i­nis­tis­che, spir­ituelle For­men des Erin­nerns, Trauerns und der Würdi­gung les­bis­ch­er Lebenswege.

SAPPhO-Frauenwohnstiftung

Die Stiftung wurde 1997 von SAFI­Afrauen gegrün­det. Das Mot­to ist:

„Erb­folge les­bisch … was denn sonst?“

Das Ziel ist, Ver­mö­gen von Les­ben zum Wohl von Les­ben zu sammeln.

Mehr Infos unter:
www.sappho-stiftung.de

Sappho Stiftung